Intern

Manchmal geht es schneller, als man denkt. Letzte Woche hatten wir die Vermutung geäussert, die Auseinandersetzung zwischen Fifa-Präsident Gianni Infantino und seinem suspendierten Vorgänger Joseph Blatter könnte demnächst eskalieren. Jetzt wird diese Eskalation Tatsache. Es kommt zur grossen Abrechnung auf dem Zürcher Sonnenberg, dem Sitz des Weltfussballverbands. Wie Recherchen von Philipp Gut zeigen, will Blatter gegen Infantino und die Fifa juristisch vorgehen. Dabei geht es um Ehre und Millionen. Die Fifa habe ihm mit einer «lügenhaften Darstellung» betreffend einen angeblichen Millionenbonus, der aber nie bezahlt worden sei, einen «moralischen Schaden» zugefügt und seinen Ruf geschädigt, so Blatter. Da die Fifa auch auf andere «offene Punkte» nicht eingetreten ist, soll es nun zum Showdown vor Gericht kommen. Anhand von Briefen und internen Dokumenten wird deutlich, dass der juristische Streit auch ein menschliches Drama ist. mehr

 

Der grüne Anstrich, den Petra Gössi dem Freisinn im Hinblick auf die Parlamentswahlen im Herbst verpassen will, ist an sich nichts Neues. Wie Alex Baur in einem historischen Rückblick aufzeigt, ist der Umweltschutz in der Schweiz ein urbürgerliches Anliegen, dessen Wurzeln tief ins 19. Jahrhundert reichen. Im internationalen Vergleich steht die Schweiz in ökologischer Hinsicht vorbildlich da. Weltmeister sind wir indes auch im Kleinreden unserer Errungenschaften. Die Linke kaperte das Thema erst in den 1980er Jahren mit dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus. Die Postulate wurden dadurch radikaler und ideologischer, was der Natur leider nicht immer zum Vorteil gereichte. mehr

 

Nun will die FDP die Deutungshoheit in der Umweltpolitik zurückerobern. Parteipräsidentin Gössi initiierte eine Mitgliederbefragung, die allerdings ein unklares Bild ergab. Sogar die NZZ kritisierte: «Exponenten widersprechen sich, relativieren, interpretieren unterschiedlich. Schlimmeres kann in einem Wahljahr kaum passieren.» Erik Ebneter hat die Delegiertenversammlung der FDP in Flawil besucht, wo Gössi den Slogan für den Wahlkampf präsentierte. Zeitgleich ging ein heftiger Schauer über Flawil nieder. So wetterfühlig, wie der Freisinn geworden ist, lässt sich das eigentlich nur als schlechtes Omen deuten. mehr

 

Die Schweiz ist das Land der Musikfestivals. Dies gilt besonders für die Klassik-Sparte: Allein im Sommer buhlen über vierzig Festivals und Freiluftveranstaltungen in unserem Land um Besucher. Wie jedes Jahr verschafft die Weltwoche in einer Beilage einen Überblick über die Festivalsaison. Was sind die Höhepunkte? Was die Geheimtipps? Zudem erklärt der neue Gemeindepräsident von St. Moritz, Opernsänger Christian Jott Jenny, weshalb Klassik und Alpentourismus ideal zusammenpassen. mehr

 

Ihre Weltwoche

Lesen Sie auch

Öko-Paradies Schweiz

Der Umweltschutz war ein urbürgerliches Anliegen, lange bevor die Link...

Von Alex Baur

«Europa wiegt sich in falscher Sicherheit»

Peter S. Vincent, Ex-Spitzenbeamter im US-Ministerium für innere Siche...

Von Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier