Nolde musste weg

Jetzt ist das Bundeskanzleramt rein.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

(PLZ: Falls Sie im Ausland wohnen, nur die ersten vier Stellen)

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Nannos Fischer

23.04.2019|09:18 Uhr

Ich stehe politisch rechts, habe mir aber stets die Fähigkeit zu bewahren versucht, zwischen Politik und Persönlichkeit zu unterscheiden. An der durch Nolde gegebenen Nebeneinanderstellung von Helmut Schmidt und A. Merkel lässt sich der erschreckende Absturz ermessen, den Deutschland in Sachen Persönlichkeit (und leider auch in Sachen Politik …) im Kanzleramt seit Schmidt erlitten hat, der noch für seine Entscheidungen mit seinem Gewissen zu ringen und nicht mit seinem Herzen um Massengunst zu buhlen pflegte. Darum werden auch bei Merkels (wann?) Abdankung keine Kissingers u. a. anwesend sein …

René Sauvain

18.04.2019|12:22 Uhr

Kleinigkeiten waren schon immer "Heldentaten" der leider noch amtierenden Bundeskanzlerin Merkel ! ...und so wird es weiter gehen, weil man nicht zwischen wesentlich und unwesentlich unterscheiden kann! Das sind u.a. die Schwächen eines 80 Mil. Volkes "verwaltet von einer permanent schwächelnden Regierung", welche Kohl und Merkel ohne Weitsicht geplant haben! ....und so wird es weitergehen, solange Parteipräsidenten der einzelnen Parteien ihre Unfähigkeit Tag für Tag unter Beweis stellen!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Freitag
ab 6 Uhr 30.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier