Klasse statt Masse

Die Klimajugend will Flugreisen und anderen Konsum verteuern. Leute mit kleinem Portemonnaie werden sich vieles nicht mehr leisten können. Wir steuern auf eine neue Klassengesellschaft zu.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Im Land des Lächelns

In Zeiten sozialer Spannung begeistert die Provinz-Familie von Monsieur Cla...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Verzettelung

Die Ernst-Göhner-Stiftung hat Panalpina vernachlässigt....

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Inge Vetsch

06.04.2019|19:20 Uhr

Eine "Massnahme" wäre, dass Kinder bescheiden, sparsam und genügsam erzogen werden und das auch vorgelebt bekommen. Dann verschwenden sie in ihrem Leben weniger und konsumieren auch nicht gedankenlos. Ich und viele andere meiner Generation sind in den 50er-, 60er- und 70er-Jahren so aufgewachsen = wir leben deshalb seit Kindheit nachhaltig und bewusst. Die Klima-Demonstrierenden haben es nun also auch selber in der Hand, die Welt zu verändern - indem sie ihren Kindern die neuen (alten!) Werte (wieder) beibringen und ihnen diese auch konsequent vorleben. Solange wird die Welt schon noch halten. Danke!

Jürg Brechbühl

04.04.2019|07:38 Uhr

Bei mir schneit es. Schon bald Ostern und jetzt 5cm Neuschnee. Selbstverständlich ist das nur eine Wetterkapriole. Jedoch hält das dann wohl die Klimaschüler von ihren Besserwisser Demos ab.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier