Transparent

Die Praxis bei der Vergabe von günstigen Darlehen der Weltbank ist anders, als Ernst Lutz in der Weltwoche schrieb.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Tracking down the "secret sauce"

The area between San Francisco and San José is home to almost as man...

By Simon Zwahlen

Auf den Spuren der «Secret Sauce»

Zwischen San Francisco und San José wohnen ungefähr gleich viel...

Von Simon Zwahlen

Kommentare

Markus Dancer

02.04.2019|05:41 Uhr

Transparenz u. Weltbank (u. andere solche Organisationen) ist ein Oxymoron! Ich habe persönlich "Erfahrungen" korrupterer Art, gemacht mit einer sog. Entwicklungsbank die sich als Finanzierungsquelle für eine kleine Gruppe von politisch "Angenehmen" erwies! Das Abenteuer hat mich ein kleines Vermögen gekostet! Nirgends ist Korruption u. Intransparenz so gross wie in Politik u. Entwicklungshilfe! (Diese hat auch zur Bevölkerungsexplosion in Afrika u. Asien beigetragen). Diese meist ungebildeten Leute strömen heute nach Europa u. USA u. werden deren erfolgreiche Gesellschaften zerstören.

Jürg Brechbühl

28.03.2019|00:29 Uhr

Das ist einfach ein statement von einem spin doctor aufgesetzt. "Transparenz" und "Entwicklungshilfe in Afrika" ist ungefähr wie "Hund ohne Flöhe im Fell". Ich lache ja viel und gerne. Aber hier bleibt es mir weg.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier