Die Frau, die Chantal Galladé rüberzog

Corina Gredig hat das Politlabor der Grünliberalen aufgebaut. Sie will damit mehr Menschen für die Politik begeistern. Nun hat sie erst einmal eine altgediente SP-Nationalrätin in die GLP geholt.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Altehrwürdige Renitenz

Zwei Greise in alter Angriffslust: Robert Redford und Clint Eastwood zeigen...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

15.03.2019|11:34 Uhr

@Michael Hartmann 11.03.2019|13:53Erstaunlich, wie sich JUSO Hartmann über andere informiert gibt. Allerdings: Ich war noch nie in Thailand. Aber Hartmann weiss genau, was eine 'Hüpfbar' ist? Ich nicht. So viel zu linkem Komödiantentum! Hr. Hartmann, aufrichtiges Relotius Beileid.

Markus Spycher

12.03.2019|09:51 Uhr

@M.Hartmann. Wenn Einfalt Glückseligkeit bedeutet, ist es töricht, klug zu sein.

Michael Hartmann

11.03.2019|13:53 Uhr

Kennen wir überhaupt noch den Herrn aus Rorschach? Überläufer zur SVP? Habe nichts derartiges gefunden in der WeWo, als dieser die Partei wechselte. Schon gar nicht von den Komödianten Selk und Dancer. Zu viel Sonne in Thailand? Die Lieblingshüpfbar in Pattaya noch geschlossen? Wohl bekomm's!

Rainer Selk

07.03.2019|16:49 Uhr

Schmierentheater -> Galladé! Das ist die richtige Bezeichnung für die Sache. Aalglatter Sauglattismus samt schmierigen Begründungen. C. Galladé ist im vergangenen Jahr aus dem Nationalrat zurückgetreten + hat in Winterthur Töss das Kreisschulpräsidium übernommen. Alles noch unter der Ägide der SP. Und jetzt 'amtet' als GLS-Vertreterin im selben Kleid? Ob das der Wähler gewollt hat, darf man raten. C. G. soll sofort zurücktreten und/oder sich erneut zur Wahl stellen.

Markus Dancer

07.03.2019|01:52 Uhr

Politiker/innen ist grundsaetzlich nicht zu trauen! Demokratie, Parlamentarismus, Rechtsstaat sind auf's uebelste pervertiert und missbraucht! Die Drahtzieher haben immer leichteres Spiel, die Buerger moegen's nicht mehr hoeren, den Juengeren ist's zunehmend egal, von der irren religioesen Ersatzdroge sprechen wir noch gar nicht! Es benoetigt viel Ueberwindung dem Schmierentheater noch Aufmerksamkeit zu widmen!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier