Der wahre Skandal

Mit dem Bericht von Sonderermittler Robert Mueller ist demnächst zu rechnen. Bereits jetzt ist klar, dass es keine geheimen Absprachen zwischen Trump und Russland gegeben hat. Ein Fokus auf Fakten, die von den meisten Medien ausgeblendet werden.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

The real scandal in the USA

The report of Special Counsel Robert Mueller is due any day. It’...

By Sidney Powell

Das Gerede vom Marktzugang

Verbände und Manager wollen einen Rahmenvertrag mit der EU, um den Zug...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Heinz Aeschlimann

19.03.2019|14:50 Uhr

Endlich! Der Weltwoche gebührt Dank und Achtung, immer wieder auch die richtigen Fakten aufzuzeigen. Sidney Powell ist eine hochkarätige , in beiden Lagern überaus angesehenen Persönlichkeit. Ihre klare, prägnante Zusammenfassung dieses unglaublichen Politskandals ( der noch viel umfassender und vielschichtiger und skandalöser ist! ) hilft vielleicht vielen einmal zu hinterfragen selbst nachzudenken... follower the money ... Plan A „Collution - Russia“ von einigen verwerflichen Beamten des FBI, CIA, Demokraten, Medien - ist nicht aufgegangen im Gegenteil - Plan B, C ist im Gange.

Daniel Wigger

16.03.2019|10:09 Uhr

Hochinteressante Geschichte, nur leider total falsch. Bitte den Eintrag über Bruce Ohr im (englischen) Wikipedia lesen, aber das ist wohl auch Fake News: "Ohr became the subject of right-wing conspiracy theories". Dass Trump Absprachen mit Russland machte, ist nicht nur erwiesen, es ist auch von allen verurteilten Trump-Mitarbeitern gestanden worden, selbst von Trump. Wir haben Bilder und Videos davon, wie sie sich im Trump Tower getroffen haben.

Richard Müller

11.03.2019|08:13 Uhr

Wie gut vernetzt, korrupt und hochgradig kriminell das politische Establishment in den USA tatsächlich ist, war mir bis zu diesem Artikel nicht so richtig bewusst. Kein Wunder, drehen die im roten Bereich, wenn ein Aussenseiter wie Donald Trump im Weissen Haus Einzug hält und den ganzen Klüngel links liegen lässt.

Werner Vogel

10.03.2019|10:13 Uhr

Herzliche Gratulation liebe WeltwocheEs ist an der Zeit die Fakten aus dem Dunstkreis der Verschwörungstheorien ans Licht zu bringen. Für den geneigten Leser gibt es natürlich auch weiterführende Recherchen zu den geopolitischen Hintergründen. Die Publikationen des letzten Monat verstorbenen Lyndon LaRouche zeigen diese gewollten Verwerfungen schon lange klar auf.Werner Vogel

Hans Georg Lips

10.03.2019|08:20 Uhr

Clinton und Obama haben 50 Mio $ bereitgestellt, um den Trump zu "killen". Und viel Millionen der Clintons kommen aus dem "Geschäft" Uranium One. UND DAS GEÖRFT DEN RUSSEN. DIE CLINTONS HABEN FÜR DIE RUSSEN GEARBEITET UND KONSPIRIERT. Nur, wer weiss das schon ausser mir?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier