Nachhilfe für Holocaust

Polens Premierminister verfälscht die Geschichte des Zweiten Weltkriegs. Er bezeichnet Juden als Täter. Weshalb tut er das?

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Marktschreier des Weltuntergangs

Mit den Bestsellern «Eine kurze Geschichte der Menschheit» und ...

Von Pierre Heumann
Jetzt anmelden & lesen

Bersets Kunstfehler

Der Gesundheitsminister hat seine Regierungskollegen beim neuen Ärztet...

Von Philipp Gut
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Werner Widmer

22.02.2018|20:04 Uhr

Herr Heumann, so einfach ist es nicht. Die Entschuldigungen, die Sie für die Juden bringen gelten aber auch für die Deutschen und ihre Helfershelfer. Auch die standen immer unter dem Demoklesschwert, entweder ich befolge die Befehle oder ich werde exekutiert. Wieviele wurden eliminiert? Ein Mehrfaches der Juden. Fair urteilen ist unter den heutigen Vorgaben nicht möglich. Mit Ihrer Argumentation entschuldigen Sie die ganze Katastrophe der Nazizeit.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Frieden durch Stärke

Nach dem geglückten Gipfel in Singapur drückt sich die Welt um lo...

Von Urs Gehriger

Indiskrete Einblicke

Ein Referendum will den Einsatz von Sozialdetektiven verhindern. Schon heut...

Von Alex Baur (Text) und Ennio Leanza (Bilder)

Stolz aufs Wallisertiitsch

Der Walliser Dialekt floriert. Gerade bei den Jungen, die ihn pflegen und l...

Von Luzius Theler