Turbulenzen

Neuer Zwist in der Bundesrats-WG: Wie Aussenminister Ignazio Cassis seine Kollegin Doris Leuthard fliegerisch ausbremste.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Europas seltsamer Selbstmord

Der britische Publizist Douglas Murray warnt vor dem Untergang Europas. Die...

Von Rolf Hürzeler
Jetzt anmelden & lesen

Leere Drohungen

Diese Kolumne beantwortet auch Fragen. Schreiben Sie, wenn Ihnen Washington...

Von Amy Holmes
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Georg Lips

13.02.2018|10:44 Uhr

Ich sagte es ja. Er ist ein Wendehals, ein Nichtmehr Italiener, und ein Nochnicht Schweizer. Er wurde auch noch von Pharma bezahlt.Typischer FDP Vertreter. Man traue ihm nicht mehr.

12.02.2018|14:28 Uhr

was denkt sich eigentlich unsere Energie-Ministerin wenn sie einen solchen unsinnigen CO2 Ausstoss produziert? Hat sie sich nicht auf unsere Kosten einen teuren Tesla speziallis gegönnt und ein 1. Klasse GA gratis?? Ist das teure Heizöl, ihre Energie 2050 und der andere Schmarren den die Ch-Bevölkerung leider per Abstimmung angenommen hat - nur für den Bürger gedacht?? Letztes Jahr ist sie herumgejetet, mit dem spez.Helikopter auch noch ein paar Schweizer-Forscher im ewigen Eis besucht.Wann schickt man sie endlich in die Wüste zusammen mit ihren CVP Kumpanen von der Post??

Markus Dancer

08.02.2018|17:37 Uhr

Beide erweisen sich als Nieten! Der eine früher die andere später! Aber Niete ist eben Niete! Selber schuld Bürger! Ihr lasst Eure Regierung durch ein total korruptes Parlament wählen, anstelle es selber zu tun!

René Sauvain

07.02.2018|22:38 Uhr

Hr. Cassis, wenn ich es hier nicht lesen würde, ich könnte es nicht glauben! Würden Sie in meinem Betrieb arbeiten, hätte ich Sie am gleichen Tag vor die Türe gestellt, aber mit dem Steuergeld kann man sich alles erlauben und haben Sie für die Verschwendung schon mal gearbeitet..... und noch etwas, hätte von einem Schweizer Bundesrat gegenüber Frauen etwas mehr Anstand erwartet, es gibt Anstandsregeln auch in der Literatur!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.