Europas seltsamer Selbstmord

Der britische Publizist Douglas Murray warnt vor dem Untergang Europas. Die Mehrheit der Politiker verdrängt in seinen Augen die Folgen der Einwanderung.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Mein Südamerika

Venezuela, der Modellstaat des «Sozialismus im 21. Jahrhundert...

Von Matthias Rüb
Jetzt anmelden & lesen

Akte XV

Viel Schnee, wenig Menschen: Lappland ist der ideale Ort, um die Wintertaug...

Von David Schnapp

Kommentare

Brigitte Miller

14.02.2018|11:11 Uhr

@Michaelder Vergleich hinkt nicht nur, sondern geht stocklahm. Thailand beharrt auf seiner Identität und unterwirft sich der vergleichsweise bescheidenen Anzahl von Schweizern mitnichten. Der Islam ist auf Ausbreitung und Eroberung angelegt und ist Pflicht für gläubige Muslime.Last but not least: Die Fertilitätsrate der Rentner ist eher gering.

Michael Hartmann

13.02.2018|08:59 Uhr

Sie unterstellen ihre tiefe Überzeugung einem Dritten, Ruth. Das ist so wie wenn ich ihnen die Rassismuskeule umhänge - was ja auch nicht richtig wäre, oder?

Michael Hartmann

13.02.2018|08:58 Uhr

Brigitte, so falsch, wie wenn Thailand in den nächsten zwanzig Jahren ob der Migration der pensionieren und teildefizitären Schweizer plötzlich zur Schweiz wird.

Michael Hartmann

13.02.2018|08:56 Uhr

Brigitte, weil sie falsch sind. ganz einfach.

Markus Dancer

08.02.2018|17:31 Uhr

Mit der sich anbahnenden deutschen GroKo ist eine Obergrenze der Invasion aus Süd-Ost und Süd kein Thema mehr. Europa wird überschwemmt werden und in Chaos und Niedergang versinken! Indien, Russland, China, einige Süd-Amerikanische Länder und ev. die USA werden sich hüten da mitzumachen!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.