Steinewerfer im Glashaus

Der Bundesrat spricht einen Rahmenkredit von 128 Millionen Franken für drei internationale Stiftungen aus Genf. Dabei ist über Sinn und Zweck der teuersten Organisation ein Streit entbrannt – sogar intern.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Hans Georg Lips

14.12.2018|07:44 Uhr

Typische Parasiten. Die ganze Westschweiz ist durchseucht mit vielen solcher Abzockerorganisationen. Einziges Ziel. Bedienung aus der Steuerkasse. Wenn das nicht geht Spesenreiterei. Wenn auch das nicht geht Betrug, Diebstahl am Volksvermögen. Wenn auch das nicht geht, die Kasse füllen mit franz. Steuerflüchtlingen und Pauschalbesteuerten..

Markus Dancer

13.12.2018|14:17 Uhr

"Massgeschneiderte Hilfe" heist im Politikerjargon "Verteilung von Korruptions-Checks" u. Unterstuetzung von Verwaltungs- u. Betrugshydras, von denen es eine ganze Menge gibt! (EZB, NB, Bundesverwaltung, UNO, IMF, NATO, EU u. wie sie sonst alle so heissen....

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier