Friede auf Erden

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

War da nicht schon was?

Ganz Europa versucht, Grossbritannien zu isolieren und mit harten Bedingung...

Von Christoph Mörgeli
Jetzt anmelden & lesen

The American engine

The relationship between Switzerland and the USA has become so dynamic that...

By Beat Gygi

Kommentare

Rainer Selk

17.12.2018|09:40 Uhr

@Rohrbach. Jeder Mensch ist anders, mit Verantwortung vor Gott für sich selbst, analog der weltlichen Gerichtsbarkeit. Auch dort gibt es keine 'Sippenhaft', wohlmögl. über Generationen hinweg. Aus der Selbstverantwortung kann sich niemand wegschleichen. Folgen falscher Lebensumsetzung haben damit nichts zu tun. Sozialismus ist deshalb im Kern ohne Fundament, aber mit viel Schuldzuweisung + Anspruchsdenken verbunden, übernimmt aber kaum Verantwortung! Pfr. Ruch's vermeintlicher linker 'Sendungsauftrag' ist deshalb zu hinterfragen: inhaltl. Leere. Frucht = leere Kirchen. Passt doch!

Marianne Rohrbach

14.12.2018|10:28 Uhr

Vielen Dank, Herr Ruch, für die wie immer gelungene Kontraposition zur sozialistischen Auslegung der biblischen Botschaft!Wir können uns nicht vor der Verantwortung drücken, die wir dadurch haben, dass wir uns selbst regieren. Ich hoffe sehr, dass die bürgerliche Bevölkerung zur Besinnung kommt und dem Ruf nach einem König endlich eine Absage erteilt.Leider aber ist die Bequemlichkeit gross geworden, und Verantwortung zu übernehmen ist anstrengend.

Rainer Selk

14.12.2018|09:35 Uhr

Christus: 'euren Frieden lasse ich euch, meinen Frieden geben ich euch, NICHT gebe ich, wie die Welt gibt...' Dieser hier angesprochene innere Frieden ist mehr als 'Kriegsvermeidung', Pfr. Ruch!Ihr Essay kommt einer 'klingende Schelle bzw. dem tönenden Erz' gleich + ist 'kirchliche' Belanglosigkeit, denn das gehört in den politischen Bildungsprozess, der wiederum in der Kirche nichts zu suchen hat, es sei denn, Sie wollen kirchl. Polit-Propaganda? Sehen Sie sich als 'soft-Kirchler' im Aufrüstungsanstossprozess der theologischen Beliebigkeiten? Mehr als miefig + 'weltgebunden'.

Markus Dancer

13.12.2018|14:56 Uhr

Ein Land, das hoechstwahrscheinlich in die EU aufgeht, freiwillig, ist nicht friedliebend sondern dann eben Teil der aggressiven EU-Politik die gegen Westen (UK) wie Osten (Russland) gerichtet ist (das im Ueberfluss vorhandene billige Gas lockt, wie das Saudi Oel)! Mit dem Rahmenvertrag wird die CH auch die Neutralitaet verlieren, das verschweigen ALLE u. mit einem schlussendlichen EU-Beitritt, der ja das erklaerte Ziel "unserer" Regierung (u. Parlament) ist, sind wir dann Teil einer Kriegspartei! Viel Vergnuegen! "Dummheit kennt keine Grenzen", der Spruch hat nach wie vor seine Gueltigkeit!

Markus Dancer

13.12.2018|14:45 Uhr

Also - erst mal haben die Amerikaner jahrzehnte lang "uebergegriffen" u. gepluendert, jetzt will natuerlich die EU, machtgeil wie sie ist, auch! Russland hat NICHT "uebergegriffen", sondern auf Grund einer sauberen Volksbefragung reagiert, reagieren muessen um ihre Leute zu schuetzen, nach dem Putsch in der Ukraine, u. auch auf Grunder der NATO Erweiterung, was selbstverstaendlich nichts mit Sicherheit zu tun hat, sondern als glasklarer Angriff auf Russland zu werten ist! Nach 2 Weltkriegen versuchen sie's wieder, die "OSTERWEITERUNG" an der schon Napoleon und Hitler gescheitert sind!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier