Neugewonnene Freiheiten

Der britischen Wirtschaft geht es viel besser, als es die Katastrophenszenarien im Vorfeld der Brexit-Abstimmung erwarten liessen. Ökonom Andrew Lilico erklärt, warum er die EU grossartig findet und der Austritt trotzdem gut ist für Grossbritannien.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Trump, der vernünftige Macher

Rechtzeitig zu seiner Rede zur Lage der Nation brummt die US-Wirtschaft wie...

Von Hansrudolf Kamer
Jetzt anmelden & lesen

Tränen für die Ewigkeit

Roger Federer macht sprachlos. Wir lassen Zahlen sprechen....

Von Thomas Renggli
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Baiker

05.02.2018|14:11 Uhr

Die EU war für das UK ein Verlustgeschäft auf der ganzen Linie. Setzt voraus, dass die Engländer ihren Hang zur Bequemlichkeit etwas überwinden. Die Sanierung ist mit derjenigen von Trump vergleichbar. Die Engländer haben als dunkle Schatten Blair und Corbyn. Trump hat Hillary und den Deep State.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Frieden durch Stärke

Nach dem geglückten Gipfel in Singapur drückt sich die Welt um lo...

Von Urs Gehriger

Indiskrete Einblicke

Ein Referendum will den Einsatz von Sozialdetektiven verhindern. Schon heut...

Von Alex Baur (Text) und Ennio Leanza (Bilder)

Stolz aufs Wallisertiitsch

Der Walliser Dialekt floriert. Gerade bei den Jungen, die ihn pflegen und l...

Von Luzius Theler