Maurer kämpft sich frei

Es ist nicht bekannt, ob Finanzminister Ueli Maurer (SVP) Unterweisung in asiatischer Kampfkunst bekommt.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Die geheimste Adresse der Welt

In ein paar Hütten in Virginia verbarg sich ein delikates ambitiö...

Von Giles Milton
Jetzt anmelden & lesen

Euphorie und Depression

Sollen Drogen legalisiert werden? Vieles spricht für eine Lockeru...

Von Heimo Schwilk
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Baiker

07.12.2018|21:14 Uhr

Selk: Natürlich war das ironisch gemeint. Gilt aus der Sicht vonNapoleon und der blinden EU-Turbos.

Markus Dancer

07.12.2018|16:42 Uhr

Eines sollte mittlerweile auch dem duemmsten Holzkopf klar werden, die EU ist viel gefaehrlicher als allg. wahrgenommen! Wir tun gut daran, unsere Exportindustrie so rasch als moeglich weniger abhaengig von der EU zu machen. Nun ist die EU gar mit den USA (NATO) auf Kriegspfad gegen Russland, weil die Krimm nicht mehr den Kriminellen Regim der Ugraine ausgeliefert werden wollte und Schutz bei den Russen fand. Der bilaterale Weg ist der einzig moegliche OHNE Anerkennung von EU Gerichten! Wenn die EU ein Land das unabhaengig bleiben will nicht respektieren kann, dann muessen wir uns wehren!

Rainer Selk

07.12.2018|12:12 Uhr

@Baiker. '...die EUwahrt das Erreichte und fördert die Moderne...'. Frage: meinen Sie das wirklich ernst? Was 'Moderne' in ewig linken Köpfen ist, ist das eine, was das in zentralistischen EU Hinterköpfen ist, ist etwas anderes. Allerdings leben wir in einer 'dezentralen' Zeit. Die EU + 'modern', wohl eher regularistisch, ideologisch verbockt, kaum volksnah + erstarrt. 'EU' reicht nicht mehr, denn jetzt kommt merkelsches 'soft law' samt undemokratischer UN Paktitis, in wahrhafter Hinterzimmerkriminalität. Unglaublich, die NWO lässt ihre Willkürmaske fallen. Ablehnen, unbedingt.

Hans Baiker

06.12.2018|21:21 Uhr

Selk: Alles was gegenüber der EU heikel ist, wird totgeschwiegen.Zwischen den Armeen von Napoleon und der EU gibt es kaumideelle Unterschiede. Napoleon brachte die Zivilisation, die EUwahrt das Erreichte und fördert die Moderne. Im Bundesbernist das weitgehendst allen klar. Siehe wie mit Parmelin ungegangen wird, der es noch nicht begriffen hat. So wird es auch den Gegnern des MP ergehen.

Jürg Brechbühl

06.12.2018|16:48 Uhr

Auf einmal können Bundesrat und Parlament Klartext reden. Was ist anders? Ja, richtig, es geht um Geld. Bisher ging es um Schwerkriminelle, um Mörder und Vergewaltiger, die man nicht ausweisen sollte (Ausschaffungsinitiative). Das bestätigt mein altes Vorurteil: In der Schweiz ist Geld wichtiger als Leben.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.