Die Elite verdirbt ihren Nachwuchs

Management-Kaderschmieden verlegen sich zunehmend auf Emotionen und Werturteile. Wie die Universität St. Gallen ihren Ruf als führende Wirtschaftsuniversität der Schweiz verspielt.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Saga der friedlichen Integration

Dublin hat James Joyce und «Ulysses», Barcelona hat «La c...

Von Karl Lüönd
Jetzt anmelden & lesen

Mehr Draufgängertum, bitte!

Die Schweizer Landesregierung bekommt zwei neue Bundesrätinnen. Das ist g...

Von Katharina Fontana

Kommentare

Rainer Selk

07.12.2018|10:34 Uhr

In Umkehrung eines Werbespruches für Melissengeist: 'Nie waren er so wertlos wie heute'. Die 'Kumpel-Gefall-Abschreiber-Eliten' sind zu 95% nichts mehr wert und landen wo? Richtig: beim Staat und intrigieren sich dort durch die Polit-Diener-Gänge in 'start-off-Manie'. Jedenfalls 98% der 95%!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier