Im falschen Film

Ein Video sollte beweisen, dass es in Chemnitz zu Hetzjagden gekommen sei. Nun meldet sich dessen Urheberin. Ihre Schilderung des Vorfalls unterscheidet sich stark von den Berichten der deutschen Leitmedien.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Als die Bundesbarone stürzten

Die Schweiz von 1848 war keine direkte Demokratie. Die Volksrechte, die heu...

Von Erik Ebneter
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

26.11.2018|12:32 Uhr

Ja, ja, BK Merkels Stuhl ist mehr als morsch geworden. Sie ist kein Zugpferd mehr + 'labert' oft nur noch wirres Zeugs. Jetzt kommt die Welt am Sonntag (gestern) mit einer vernichtenden 'Pack' Beurteilung des Immigrationspakts. BKM ist dabei, einen fulminanten Absturz hinzulegen, denn jene die hinter ihr lauern, lassen sie fallen. Genau deshalb wird die farblose 'Klosterschülerschwätzerin' Kannenbauer es auch nicht schaffen. Sie 'schafft' sich mit BKM gleich selbst ab. WamS: UN-Migrationspakt – Einladung an alle?http://www.pi-news.net/2018/11/wams-un-migrationspakt-einladung-an-alle/

Rainer Selk

22.11.2018|09:32 Uhr

Der Begriff 'Chemnitz-Hase' macht die Runde. Er muss ergänzt werden mit 'Chemnitz Kanickel'. Und auf 'Kaninchen' machte Merkel als Sie eine 'Sau durch das BRD Dorf' jagde, mit der Behauptung von HetzjagdEN, die es gem. sächs. Behörden usw. NICHT GAB. Sie war dieser Tage in Chemnitz mit ausgewählten Bürgern zum wohlfeilen Gespräch (langes Gelaber). Entschuldigt hat sie sich für iher voreilige Darstellung nicht. Den weltweiten Rufschaden der BRD hat Merkel zu verantworten. BKM muss dafür die Verantwortung übernehmen + schleunigst abtreten.

Brigitte Miller

21.11.2018|20:42 Uhr

"Man lässt sich doch nicht durch die Wahrheit eine gute Story und den Begriff «Hetzjagd» kaputtmachen."Und diese Leute wundern sich, dass man von Lückenpresse spricht.Dass die Kanzlerin und ihr Sprecher diese Sicht weiter verteidigen und die Medien folgen im wahrsten Sinne des Wortes, das ist der Skandal.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier