Demokratisches Wetterleuchten

Die Ergebnisse der Midterms zeigen: Die Zukunft gehört den Demokraten. Wenn sie klug sind, werden sie Trump nicht offen bekämpfen, sondern seine Hysterie ignorieren.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Hans Baiker

17.11.2018|02:04 Uhr

Die Aktivisten der Dems sind linksradikal ähnlich verseucht wie die europäischen. Die Frankfurter Schule hat schliesslich in den USA einen Ableger. Sie haben in den letzten 20 Jahren ihr Land analog den euroäischen Vasallen und Vorbildern herunter gewirtschaftet zu Gunsten von China. Sie erleichterten es den Chinesen an militärische Geheimnisse heranzukommen. So sind sie u.a. heute in der Lage Kriegsschiffe effizienter zu bauen. Und so fort. Hält die Sternstunde an, werden die USA zu einem weiteren Venezuela.

René Sauvain

15.11.2018|15:46 Uhr

Seid doch dankbar, dass Trump gewählt wurde, oder seid ihr überzeugt, dass Fr. Clinton es geschafft hätte, mindestens das Positive, was Trump bis heute erreicht hat zu erreichen? Die Art Trump ist eine andere als jene von Obama, denn Trump ist es gelungen die USA in Richtung Zukunft zu bewegen! Dass einige Profiteure u.a. die EU, mit Trump nicht einverstanden sind ist logisch, denn ein ruhiger Obama war für sie "rentabler"!... und noch etwas: eine "Zwängerei" seitens der Demokraten, Trump nur negativ zu beurteilen bringt nichts, wo bleiben eure besseren Antworten + Anregungen? Ich warte!

Rainer Selk

15.11.2018|10:05 Uhr

Die Demokraten wollen zurück an die Macht? Dazu müssten Sie glaubhafte Konzepte + Persönlichkeiten präsentieren. Hillary Clinton will es nochmals versuchen. Das geht in die hinterhältig-scheinheilige Hose, mit jeder Garantie. Und solange 'Obama'-Quassel-Demokraten nicht mehr zu bieten haben, als die völlig unfertige Kostenexplosionskrankenversicherung, wird das nichts. Die sog. 'Demokraten', linker als die europ. Sozialisten, haben dasselbe Problem, wie ihre europ. Genossen: sie sind abgewirtschaftet + konzeptlos. Man schicke Andrea Nahles als 'Retterin' in die USA. Lach.

Markus Dancer

15.11.2018|03:57 Uhr

Also - Hyterie sehe ich eher bei den "Demokraten" die ja keine sind, sondern bestenfalls Handlanger der US-Plutokraten. Dummkoepfe eben!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier