Wohnzimmer als Zentrum

Yvonne Henkel berät bei Wohnbedarf Kunden beim Einrichten ihres Zuhauses und ist bestrebt, ein Wohlfühl-Ambiente zu schaffen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Der letzte Tote des Ersten Weltkriegs

Seit Stunden war der Waffenstillstand unterzeichnet. Henry Gunther wusste n...

Von Giles Milton
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Meinrad Odermatt

08.11.2018|15:35 Uhr

"Anfänglich waren Wohnzimmer oder die guten Stuben noch sehr repräsentativ und zum Teil opulent eingerichtet. Heute ist das anders". Gott sei es geklagt. Man hat Intelligentes durch Dummes ersetzt, weil es billiger in der Konstruktion ist. Ohne die Wohnungspreise zu senken. "Man arbeitet auch schon mal im Wohnzimmer". Man kocht sogar darin, was noch dümmer ist. Dafür fehlt der Ort, wo man am Tisch sitzen kann und die wichtigen familiären Gespräche unter 4 oder 6 Augen stattfanden. Wie entwickelt man als Beraterin ein Wohnzimmer?Zuerst ist es wichtig, den Bedarf der Kunden abzuklären.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier