Sears-Bankrott: Wo steht die Migros?

Gross, breit aufgestellt, beliebt und als Genossenschaft für alle offen: Die Migros sieht stabil aus, aber im Innern knirscht es.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Erhöhter Puls und Taschenrechner

Der Kampf der Banken um den Hypothekenmarkt wird härter. Die Vermittlu...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Amherds Erbsünde

Viola Amherd gilt als Topkandidatin für den Bundesratssitz der CVP. Ei...

Von Philipp Gut

Kommentare

Markus Dancer

10.11.2018|11:48 Uhr

Die Diskussion ist ueberfluessig! In den letzten Jahrzehnten wurde der % Satz der Nahrungsmittelkosten am Einkommen immer kleiner. Heute betraegt dieser bei hohen Einkommen (ueber 10'000 CHF) nicht mal mehr 5%, bei kleinen Einkommen bis 13%, im Schnitt ges. Schweizerisch ca. 7%! Entscheidend ist auch die Qualitaet und Vielfalt der Nahrungsmittel, die in der CH fuer nahzu alle Bewohner und im europaeischen Vergleich heausragend ist!

Rainer Wohler

08.11.2018|02:22 Uhr

Die Migros ist selbst in ihrem "Ursegment" Lebensmittel nicht mehr das, was sie einmal gewesen war. Abgesehen von ihrer M Budget-Linie sind die Preisvorteile zu bsw. COOP selten geworden. Was jedoch für mich noch mehr ins Gewicht fällt, die Feingliederung des Food-Sortiments hat sich in manchen Bereichen deutlich gelichtet. - Meine Aufzählung ist nicht abschliessend und ich verstehe von Marketing zu wenig, m. Ausnahme d. Tatsache, dass Migros u. Coop den Detailhandel wie im Ausland d. aggressive Expansion auch in andere Sparten längst zerstört haben. Meine Reaktion: Online-Einkauf bei Fremden.

René Sauvain

07.11.2018|21:41 Uhr

...und noch etwas "geschätzte Allmächtige Migros", wie verhält es sich mit dem Gründungsgedanken von "Dutti" (Migros Gründer)?´´´keine Rauchwaren, keinAlkohol ....kein Problem, dann kauft man einfach DENNER!...zahlt wenigsten DENNERSteuern?

René Sauvain

07.11.2018|21:35 Uhr

Die Migros wird verschwinden wie sie gekommen ist. Zuerst plündert man den Detailhandel kaputt, steigt als grösste "Kopiermaschine" in Sektoren ein, welche vornehmlich von Fachgeschäften bedient werden und die Fachkräfte holt man sich von der künftigen Konkurrenz! Produkte aus CH Produktion werden immer weniger und das System (gleicher Artikel mit 2 verschiedenen Preisen) ist nur sinnvoll, wenn der billigere auch qualitativ in Ordnung ist! (siehe Kassensturz).Daher war die Konkurrenz von Lidl/Aldi dringend notwendig und ein weiteres Unternehmen wird folgen! Gut so!..und zahlt M Steuern?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier