Intern

Seit vielen Jahren wird dem klassischen Fernsehen das Ende vorausgesagt. In Zeiten von Netflix wolle sich niemand mehr an fixe Programmzeiten halten und sich durch lästige Werbeunterbrüche stören lassen. Die Jungen hätten sich längst von diesem Medium verabschiedet. Doch ausgerechnet jetzt erlebt das Privatfernsehen in der Schweiz einen Boom wie noch nie – vor allem beim jungen Publikum. Aufwendig produzierte Sendungen wie «Der Bachelor», «Switzerland’s Next Topmodel» und «Ninja Warrior Switzerland» sorgen im ganzen Land für Gesprächsstoff. Woher kommt der Höhenflug des Schweizer Fernsehens abseits von SRF? Rico Bandle hat sich vor den Bildschirm gesetzt.
mehr

 

Die Schöpfungsgeschichte des Menschen scheint sich in einer Phase der Erschöpfung zu befinden. Aber wer den grandiosen Film «Genesis 2.0» des Schweizers Christian Frei sieht, bekommt eine Ahnung, welche Revolution, nach der industriellen, der landwirtschaftlichen und der gesellschaftlichen, auf uns zukommen und das Bestehende aus den Fugen heben könnte: die Bio-Synthetik. Ein amerikanischer Wissenschaftler will das Wollmammut zurück ins Leben holen, Barbra Streisand hat ihren Hund klonen lassen, und ein paar Menschen wollen die Schöpfung verbessern und die Schwachstellen der Evolution künstlich perfektionieren. Schöne neue Welt. mehr

 

Viola Amherd gilt als Topkandidatin für den Bundesratssitz der CVP. Auf dem Weg in das hohe Amt stellt sie sich nun aber selber Hindernisse in den Weg. Nach einer Miet- und einer Honoraraffäre kommt der Notarin jetzt ein Erbschaftsfall in die Quere, wie die Recherche von Philipp Gut enthüllt. Obwohl sie die von ihr begangenen Fehler gegenüber den betroffenen Erben schriftlich zugegeben hat, weist sie nun auf Anfrage der Weltwoche alle Vorwürfe zurück. Aber, aber, Frau Nationalrätin. mehr

 

Dass zwei Juristen drei Meinungen vertreten, ist bekannt. Umso erstaunlicher ist es, wie geschlossen die Schweizer Rechtsprofessoren die Selbstbestimmungsinitiative der SVP ablehnen. Böse Zungen würden von nordkoreanischen Verhältnissen an den hiesigen Rechtsfakultäten sprechen. Doch es gibt Juristen, für die der Anti-SVP-Reflex nicht schon Grund genug ist, das Volksbegehren in Grund und Boden zu verdammen. Einer ist der Freiburger Strafrechtsprofessor Marcel Niggli. Der parteilose Niggli, der sich auch bei anderen Themen wie dem Hype um sexuelle Minderheiten öfter mal dem Zeitgeist widersetzt, ärgert sich darüber, wie die Initiativgegner vom hohen Ross herab argumentieren. «Ich kenne viele Menschen, denen geht es wie mir.» mehr

 

Als diese Ausgabe der Weltwoche in den Druck ging, wurden in den USA die Stimmen ausgezählt. Noch lagen kaum Resultate der Zwischenwahlen vor. Deshalb verzichten wir in diesem Heft auf die Berichterstattung. Wir nehmen uns zum Nachdenken und Recherchieren eine Woche Zeit. Und: We will be back! Mit geballter Kraft und Tiefenschärfe präsentieren wir nächste Woche die endgültige Analyse der Midterms. Mit journalistischem Laserblick, verstärkt durch US-Gastautoren.

 

Ihre Weltwoche

Lesen Sie auch

Zweierlei Ellen

Gegen Saudi-Arabien packt die EU die Moralkeule aus. Dem Iran hingegen wird...

Von Pierre Heumann
Jetzt anmelden & lesen

Treibstoff Arroganz

Viele halten Kanye West für ein Genie, er sich selber auch. Seit er Pr...

Von Michèle Binswanger
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier