Egal, ob verheiratet oder ledig

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Unruhe hinter den Fassaden

Nordirland steht mit dem Brexit an einem politischen Wendepunkt: Die alten ...

Von Rolf Hürzeler
Jetzt anmelden & lesen

Der letzte Tote des Ersten Weltkriegs

Seit Stunden war der Waffenstillstand unterzeichnet. Henry Gunther wusste n...

Von Giles Milton
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Dancer

08.11.2018|04:24 Uhr

Nicht nur Schwule bevoelkern den Vatikan, frueher haben die Pfaffen zu Rom ihre "illegalen Kinder" nach Malta verbannt! Ich wundere mich wohin sie heute gebracht werden. In Schweizer Internate?

Rainer Wohler

07.11.2018|23:45 Uhr

"Gerne hoffe ich, dass man im Vatikan diese Kolumne liest" ... Herr Ruch besitzt anscheinend auch eine Prise Humor. - Die Pädophilen würden durch Aufhebung des Zölibats, selbst aus der RKK zumindest nie ganz verschwinden. Das Problem besteht sicher nicht nur wegen des Zölibats. Dazu müssten Sie sich Herr Ruch, ähnlich wie ein Thilo Sarrazin wirklich bis in alle Winkel, also global, mit P. auseinandersetzen. Dann hätten Sie sich diese Glosse höchstens für die kommende Fasnacht noch aufgespart.

Rainer Selk

07.11.2018|21:44 Uhr

Das Zölibat ist ca. 800 Jahre alt. Bis dann hat also die KK in 'Sünde' gelebt + die anderen Apostel, die bekanntlich verheiratet waren, auch? Das Thema ist so ausgewalzt und unnötig, dass die Theologie explodiert. Das Leid, welches die KK damals durch Zwangsscheidungen und Vermögenseinzug verursachte, war grenzenlos. Sinnloser Beitrag nach Schwül Rom......

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.