Mit zwei, drei Pässen

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Schatten über Tim und Struppi

Die humorvollen «Tintin»-Comics erfreuten Millionen von Jugendl...

Von Claude Cueni
Jetzt anmelden & lesen

Grenzerfahrung im Feuchtgebiet

Der schauderhafteste Ort, den man sich vorstellen kann, ist das Hallenbad. ...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Spycher

05.11.2018|10:20 Uhr

Danke, Ruth, für die Beantwortung meiner Frage.

Ruth Bolliger

04.11.2018|05:34 Uhr

In sportlicher Hinsicht hat Rakitic sich natürlich für die richtige Nati entschieden, spätestens seit diesem Sommer ist das klar. Mit der von den Medien ständig hochgehypten, in Tat und Wahrheit aber biederen Schweizer Nati hätte Rakitic nie und nimmer einen WM-Final erreichen können. Zudem bestehen zwar beide Teams mehr oder weniger aus Spielern aus Ex-Jugoslawien, in der CH-Nati findet ein Kroate aber nicht unbedingt jene Leute vor, die er als Brüder empfindet und mit denen er ein Team bilden will.....

Markus Spycher

01.11.2018|09:50 Uhr

>> "Rakitic besuchte das Steinli-Schulhaus in Möhlin..." Und der nordkoreanische Machthaber das Steinhölzli-Schulhaus in Bern. Warum hat sich Rakitic für die kroatische Nati entschieden und nicht für unsere? Tröstlich: Kicker aus afrikanischen Staaten spielen gerne für die Schweiz...

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier