Beschleunigung des Übergangs

Der Visionär und Unternehmer Elon Musk hat mit Tesla Mobilitätsgeschichte geschrieben. Die Elektroautofirma meldet endlich einen Gewinn. Dennoch setzen klimafreundliche Autofahrer besser auf den Diesel.

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Auf Tauchstation

Justizministerin Sommaruga übt Zurückhaltung in der Kampagne gege...

Von Hubert Mooser
Jetzt anmelden & lesen

Merkel

Ihr Untergang war die EU....

Von Roger Köppel

Kommentare

Hans Georg Lips

05.11.2018|19:36 Uhr

Musk muss jetzt eine Fasnachtsrassel in alle seine Autos einbauen, weil man sie hören muss. Unglaublich, aber wahr. Die Rassel kann man in Euronorm in Brüssel bestellen... Es gibt wohl Mengenrabatt für die grösseren Hersteller.

Rainer Wohler

03.11.2018|15:57 Uhr

Noch etwas zum CO2. - Ich habe es lange geglaubt, das mit der Klimaerwärmung durch die Vermehrung dieses für Pflanzen nützlichen Grundstoffes. - Ich glaube jedoch nicht erst seit den berüchtigten Statements von Donald Trump das Gegenteil. - Hausgemachtes CO2 liegt dabei im untersten Promille-Bereich im Vergleich zu dem, was die Weltmeere 24 /365 Tage produzieren.

Rainer Wohler

03.11.2018|15:35 Uhr

Dass mit Elektroautos das Klima geschützt würde, halte ich schlicht für Aberglaube. - Gerade dieser Tage, kam mir eine eindrückliche Biografie und Familiengeschichte von Musk vor die Linse. - Eine Mischung aus seltsamen Ereignissen und personellen Konstellationen, die fast wie eine Verschwörung anmuten. Tatsache aber scheint doch zu sein, dass sehr vieles davon gut recherchierbar und dabei oft beweisbar scheint. - Das Ziel von Herrn Musk soll ein anderes sein, weniger der Umwelt zuliebe. Aber damit kann man besser Umsatz machen. Es geht nur um künstliche Intelligenz, ein gruseliges Kapitel.

John Doe

02.11.2018|09:30 Uhr

Elon Musk ist ein Genie: mit etwas unsinnigem (noch keine echte Batterieprobleme gelöst, Stromversorgung..), das nie funktionieren und Gewinn bringen wird, wird er als grosser Zampano der grünen Bewegung gefeiert und zockt seit über zehn Jahren Leuten Millionen Dollar aus der Tasche.

Muriel Tonin

01.11.2018|09:44 Uhr

Für mich unverständlich ist die fast völlige Ignoranz von Wasserstoff unserer Klimazielregierung. Meiner Meinung nach wäre das, das perfekte Antriebsmittel. Und ja, es gibt heute schon energiesparende Methoden Wasserstoff zu produzieren. Wasserstoff ist unbeschränkt lagerfähig, im Gegensatz zu Strom.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier