«Stossrichtung stimmt»

Alt Ständeratspräsident Hansheiri Inderkum (CVP) hält den Widerstand gegen die Selbstbestimmungsinitiative für masslos übertrieben. Den Grundfehler sieht er beim Bundesgericht.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Bischof will von nichts gewusst haben

Die Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Solothurner Solidaritätsfond...

Von Philipp Gut
Jetzt anmelden & lesen

Ausflug in die Zukunft

Mayotte, die entfernteste Ecke der EU, ist ein vergessenes, zerrissenes Par...

Von Klaus Zaugg
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Dancer

31.10.2018|12:42 Uhr

Der Zug ist laengst abgefahren! Der Name "Schweiz" ist nur noch ein Gefaess mit einer voellig ungeniessbaren Suppe drinn. Ja H.G.L. hat Recht, Immigrationsgesetze, die sog. Menschenrechte, die Einbuergerungsgesetze, nicht nur in der CH, sondern in ganz Europa sind dazu "designed" den Halb-Kontinent Europa fuer die unkontrollierte Einwanderung von gescheiterten Existenzen aus dem Nahen-, Mittleren Osten u. Afrika aufzunehmen! Die dann noch verbleibenden CH-Patrioten die sich nicht versklaven lassen wollen, werden dann Fluechtlinge sein. Heimat, Grund u. Boden verdublet halt!

Hans Georg Lips

25.10.2018|16:26 Uhr

Klare Worte. Was also ist das Motiv der Gegner der SBI? Es ist wie Blocher sagte und immer wieder sagt. Es geht um die Enteignung des Volkes, um die Unterminierung der Souveränität. Mich wundert die grosse Gegnerschaft ja nicht, gibt es doch bald eine Majorität bei den Gegnern. Immer weniger Schweizer, immer mehr Neuschweizer aus shit hole Ländern (Balkan usw.). Auch Neger werden immer häufiger eingebürgert. Ausser Geld machen haben doch all diese Neuschweizer nichts mit der Schweiz am Hut. Und die grössten Verräterinnen und Verächterinnen sitzen im Bundesrat.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier