Pyrrhussieg für die Gleichstellung

Geschiedene Mütter müssen laut Bundesgericht künftig wieder früher arbeiten. Das Urteil wird als wichtiger Schritt zur Emanzipation bejubelt. Zu Recht?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Dieser Migrationspakt ist gefährlich»

Ungarns Finanzminister und Vizepremier Mihály Varga, einer der engst...

Von Roger Köppel und Karl-Heinz Hug (Bild)
Jetzt anmelden & lesen

«Sí, se puede!»

Migranten-Marsch Richtung USA: Trump will die Grenze um jeden Preis verteid...

Von Amy Holmes
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Baiker

27.10.2018|00:25 Uhr

Ein klarer Sieg in Sinne von Friedrich Engels, eine klare Niederlage für das Wohl des Kindes. Feministinnen und die für dieses Urteil zuständigen Richter haben kein Gefühl für Kinder.

Daniel Thoma

26.10.2018|18:32 Uhr

Wieso soll Frau hierzulande Kinder produzieren? Die werden mittlerweile praktisch angeschwemmt. Frau kann und muss für sich selber sorgen können. Zuviel verlangt, gegenüber dem "schwächeren" Geschlecht?

Jürg Brechbühl

24.10.2018|19:25 Uhr

Die meisten Ehescheidungen sind ein lifestyle-Problem unzufriedner, verwöhnter, gelangweilter nörgeliger Frauen. Die haben sich gut eingerichtet und konnten auf die Vollkasko vertrauen. Solche Entwicklungen haben hoffentlich zur Folge, dass diese Frauen erst einmal nachrechnen, bevor sie ihre nichtsahnenden Ehemänner mit einer Scheidungsklage überrumpeln.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier