Sonnenuntergang im Hippieland

Sie zogen vor fünfzig Jahren aus, um als Hippies an den schönsten Plätzen der Welt das wahre Leben zu finden. Sie landeten auch auf Ibiza. Manche strandeten für immer und machten den Norden der Insel zu ihrer Sehnsuchtsresidenz. Was übrigblieb vom grossen Traum.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Roter Verführer aus der Romandie

Der EU-kritische Waadtländer Gesundheitsdirektor Pierre-Yves Maillard ...

Von Hubert Mooser
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Daniel Thoma

12.10.2018|15:32 Uhr

Naja. Hippies sind auch bloss Menschen. Etwas chillen, Bier trinken oder eine Tüte unter Freunden rauchen kann man auch zuhause. Inklusive Sex. Ist auch viel weniger stressig, als sich mit einem Billigflug nach Ibiza und zurück zu verschieben. Look und Outfit ist Geschmackssache und mal mehr oder weniger akzeptiert. Witzig allerdings, Josh lebt von Leuten, die ihr Glück mit unbegleichbaren Krediten suchen, was er verachtet. Macht ihn zum Heuchler.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.