Selbstbestimmung ist gut fürs Geschäft

Die Wirtschaftsverbände kämpfen gegen die Selbstbestimmungsinitiative mit dem Vorwurf, diese gefährde den Export. Die organisierte Wirtschaft ist aber nicht das Volk.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Starke Position

In der letzten Ausgabe schrieb Weltwoche-Redaktor Florian Schwab, die einst...

Von Stefan Kölliker
Jetzt anmelden & lesen

Sarrazins Wahrheiten über den Islam

Die deutschen Feuilletons weigern sich, über das neue Buch von Thilo S...

Von Prof. Dr. Tilman Nagel
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Meinrad Odermatt

06.10.2018|00:59 Uhr

Die Interessen des Volks und die Interessen der Wirtschaft sind NICHT deckungsgleich. Die "Globalisierung" einseitig von der Wirtschaft eingeführt, was zum Primat der Wirtschaft über das Volk geführt hat. Eine gravierende Fehlentwicklung. Wirtschaft ist kein Selbstzweck. Sie hat sich nach den Bedürfnissen der Völker auszurichten und nicht umgekehrt. Das ist der Sinn von "Wirtschaft". Die Bürger sind Landeigentümer im Staat. Sie sind die Erben und demokratischen Mitbesitzer. "Mein Land" heisst genau das: Mein Land! Sonst würde man sagen "Euer Land". Populisten sind Eigentümer die sich wehren.

Meinrad Odermatt

05.10.2018|10:26 Uhr

Staatsabschaffer halten die Schweiz für einen «Campingplatz», wo jeder sich anmelden kann, der hier campen will. Dazu soll er sich auf ein «Menschenrecht auf Migration oder freie Wohnsitznahme» berufen können. So löst sich der Eigentumsanspruch der Schweizer auf das eigene Land vor unseren Augen (unbemerkt) in Luft auf. Das hat mit einem «Staat» nichts mehr zu tun. Parlament und Regierung werden zur Parkverwaltung, der Begriff «Schweizerische Eidgenossenschaft» zum Etikettenschwindel. Eine orchestrierte Zweckentfremdung und Volksenteignung auf der Basis von frei erfundenen «Menschenrechten».

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier