Obamas Heimat brennt

In Chicagos Süden sterben mehr Amerikaner als im Irak zu den schlimmsten Zeiten. Es ist ein Krieg von Schwarz gegen Schwarz. Was ist los in Barack Obamas Heimatstadt?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Starke Position

In der letzten Ausgabe schrieb Weltwoche-Redaktor Florian Schwab, die einst...

Von Stefan Kölliker
Jetzt anmelden & lesen

Überlegene Lebensökonomie

Die Gleichstellungspolitik ist angewiesen auf diskriminierte Frauen. Die Fi...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Daniel Thoma

05.10.2018|12:08 Uhr

Das Problem ist Selbstabgrenzung bzw. Inklusionsverweigerung. Kriegen die Amis irgendwie nicht auf die Reihe. Ich war in diversen Hotspots (New York, Chicago, Philadelphia, Carolina, Florida, California). Man kann sich dort nur mit höchster Umsicht bewegen. Aber man trifft dort auch erfreulicherweise auf Nichtgewalttätige. Die Frage ist nicht, what can America do for you, sondern what can you do for America? Ein Spruch aus dem letzten Jahrhundert. Ist bei den meisten noch nicht eingesunken.

Daniel Thoma

05.10.2018|12:08 Uhr

Das Problem ist Selbstabgrenzung bzw. Inklusionsverweigerung. Kriegen die Amis irgendwie nicht auf die Reihe. Ich war in diversen Hotspots (New York, Chicago, Philadelphia, Carolina, Florida, California). Man kann sich dort nur mit höchster Umsicht bewegen. Aber man trifft dort auch erfreulicherweise auf Nichtgewalttätige. Die Frage ist nicht, what can America do for you, sondern what can you do for America? Ein Spruch aus dem letzten Jahrhundert. Ist bei den meisten noch nicht eingesunken.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier