Musterknabe

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Der Künstler und der steinerne Gast

«Werk ohne Autor» von Florian Henckel von Donnersmarck, der d&u...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Baiker

06.10.2018|23:29 Uhr

Die EU will letztendlich die vollständige Entwaffnung der Bevölkerung. Die von der EU (durch ihre Aktionen im nahen Osten) herbeigeführten Terrorattacken sind nur der herbeigesehnte Aufhänger. Kein EU-Bewohner war direkt beteiligt. Jetzt wird auch noch die EU-Staatsanwaltschaft eingeführt. Es sieht danach aus, als ob die EU ihren linken kalten Staatsstreich absichern will. Historisch betrachtet,finden wir immer das gleiche Schema. Der Rahmenvertrag ist für die EU nur der kleine Finger um die ganze Hand zu kriegen. So wird ihre Hartnäckigkeit nachvollziehbar.

Hans Georg Lips

04.10.2018|12:54 Uhr

Viele unserer Narren glauben an Stromimporte. Dazu folgendes:Frankreich schliesst ab 2029 mind. 7 -aber eher 12 Awerke.Bis dann sind längst alle deutschen geschlossen. In Belgien sind derzeit 7 Awerke stillgelegt, wg. angeblicher Schäden der Metallstruktur. Oesterreich hat keine, die importieren nur Energie.Bleibt Italien. Italien?Es gibt nur zwei Lösungen:1. Ein Million Ausländer wegweisen und Einwanderungsstopp2. 1-2 neue Awerke sofort zu bauen beginnen.

René Sauvain

04.10.2018|10:32 Uhr

Der CH-Bundesrat, die Ahnungslosen,machen vor der EU in die Hosen,soll das so weitergehen die nächsten Jahre,uns der liebe Gott davor bewahre!.....denn so Polo Hofer"wer schwankt hat mehr vom Weg"!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier