«Meh Dräck!»

Die vierte Generation des BMW X5 ist auf der Strasse komfortabler und im Gelände abenteuerlustiger.

Mitten im US-Bundesstaat Georgia wühle ich mich mit dem neuen BMW X5 durch ein steiniges, schlammiges und teilweise unangenehm steiles Waldstück. Das luxuriöse grosse SUV kommt nun in vierter Generation auf den Markt, und einer seiner Vorzüge ist sozusagen: «Meh Dräck!» Der Ausspruch des Rockmusikers Chris von Rohr aus dem Jahr 2004 ist mittlerweile tief im helvetischen Sprachgebrauch verankert und passt zu meiner bisweilen ungemütlichen Lage wie der Krokus-Song «Drive It In» (2010).

Im Wald bin ich gelandet, weil BMW zeigen wollte, dass sein «Sports Activity Vehicle» (Selbstdeklaration) nicht nur rustikal aussieht, sondern tatsächlich auch für grobe Aufgabenstellungen gemacht ist. Dank einer optionalen Luftfederung an beiden Achsen, einem Sperrdifferenzial sowie vier Offroad-Programmen und einem Bergab-Fahr-Assistenten kann das Auto sich überraschend tief und sicher durch den Dreck wühlen. Steile Anhöhen auf unsicherem Untergrund erklimmt es selbst mit ganz normalen Strassenreifen scheinbar mühelos. Die Bodenfreiheit steigt dank der Luftfederung um 40 Millimeter, was in kritischen Situationen ziemlich viel sein kann.

So angenehm wie möglich

Und während ich den Krokus-Song im Ohr habe, höre ich jetzt plötzlich noch die Stimmen, die sagen: «Kein X5-Besitzer wird sein Auto je offroad bewegen.» Das kann natürlich nur jemand sagen, der über sein gepflegtes Zürcher Innenstadtquartier nicht hinausdenken kann. Eine Weltmarke wie BMW hat auch Kunden in Australien oder Russland im Blick, wo Offroad-Fähigkeiten im Alltag tatsächlich gefragt sind. Für X5-Fahrer in der Schweiz geht es um etwas anderes: Sie wollen wissen, dass sie könnten, wenn sie wollten.

Nach einer Stunde rumpeliger Autofahrt in den Wäldern von Chattahoochee Hills fahre ich auf asphaltierten Landstrassen und Highways zurück nach Atlanta. Hier wurde 1999 schon der erste X5 vorgestellt, der seither im BMW-Werk Spartanburg in South Carolina hergestellt wird. Mit grossem Erfolg: 2,1 Millionen X5 wurden seither verkauft. Auf der Strasse ist der grosse BMW wahlweise erstaunlich dynamisch oder angenehm komfortabel. Geräuschdämmung, Fahrkomfort, hochentwickelte Assistenzsysteme oder auf Wunsch auch ein Bowers-&-Wilkins-Soundsystem mit 1500 Watt machen einem das Vorankommen so angenehm wie möglich.

Und falls der Moment mal eine zügigere Gangart erfordern sollte, weil die Strasse kurviger und enger wird, lässt sich der immerhin 2,1 Tonnen schwere Wagen fast schon leichtfüssig bewegen. Auf Wunsch steht eine Hinterachslenkung zur Verfügung, die den X5 gefühlt um einen Meter schrumpfen lässt. Am Ende des Tages steht deshalb fest, dass der neue BMW X5 «meh Dräck» kann, aber auch mehr Komfort und Dynamik.

 

BMW X5 xDrive30d
Leistung: 265 PS (195 kW);
Hubraum: 2993 ccm;
Beschleunigung: 0–100 km/h: 6,5 sec;
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h;
Verbrauch: 6,0–6,8 l / 100 km (EU-Zyklus);
Preis: Fr. 84 400.–

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier