Randale und Skandale

Das Debakel um den Mordfall Walker wirft ein schlechtes Licht auf die SRF-«Rundschau». Das Problem liegt im Konzept der Sendung, die um jeden Preis den Scoop sucht – und notfalls erfindet

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Die überdehnte Union

Das, was man «den Westen» nannte, löst sich allmählic...

Von Herfried Münkler und Damien Vignaux (Illustration)
Jetzt anmelden & lesen

Im Rausch

Die Weltwirtschaft boomt. Aber die gegenwärtige Hochstimmung weckt Eri...

Von Thorsten Polleit
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Regula Neukomm

26.01.2018|10:39 Uhr

Trotz deutlichem Dilettantismus im Rotfunk spielt sich Brotz als Neoinquisitor auf. Genau so ein Verhalten haben wir zu erwarten von einem staatlich unantastbaren Propagandasender. Trotzdem werden wir uns dieses Gebaren weiter brav gefallen lassen. Nach einem Monat Trommelfeuer auf allen Kanälen und in fast allen Blättern, fürchten die Schweizer nun den Untergang der Demokratie und des Qualitätsjournalismus, wenn der Rotfunk beschnitten würde. Das Gegenteil ist wahr: beide würden gestärkt.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier