«Macron bleibt mindestens zehn Jahre»

Er ist eine der faszinierendsten Figuren auf der europäischen Bildfläche: Nachdem der französische Präsident die etablierten Parteien an den Rand gedrängt hat, macht er sich an den Ausbau der Europäischen Union. Mit guten Chancen, sagt Oxford-Politologe Sudhir Hazareesingh.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30