Rebellion gegen das Bundesgericht

Die meisten Kantone wollen über ihre Wahlen wieder selber bestimmen und sich vom Bundesgericht nichts mehr sagen lassen. Im Parlament probt man nun den staatspolitischen Aufstand gegen die Lausanner Richter.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Auswärts wie zu Hause

Vom WG-Zimmer bis zur Luxusbleibe: Mit Airbnb kann man weltweit preisgü...

Von Peter Keller
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Wohler

29.10.2018|16:39 Uhr

@Hans Georg Lips - Politiker "scheissen" nicht in Hose, sie haben sie bereits voll, sobald sie im Nationalrat oder spätestens im Bundesrat sitzen. Wahrscheinlich die meisten. Denn es gilt: "Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing." - Und noch ein Spruch: "Die, die gewählt sind, haben nichts zu sagen. Und die, die etwas zu sagen haben, sind nicht gewählt." - Das gilt für die Schweiz im Moment noch nicht ganz.

Rainer Wohler

29.10.2018|16:24 Uhr

Hat denn noch niemand gemerkt, dass es auch in der Schweiz längst nicht mehr um Demokratie und Rechtsprechung im Sinne einer Demokratie geht? - Wie lange wollen wir uns noch nichts weiter als vornehmer Formulierungen bedienen, wo wir doch wissen sollten, dass wir nichts weiter als eine Art Stimmvieh für gewisse Zirkel gelten, das von vorn bis hinten von der breiten Lückenpresse manipuliert wird? - Die EU fiel uns nicht vom Himmel in den Schoss; sie war bereits während des WK II beschlossene Sache. Die Schweiz hatte nur so lange Galgenfrist, weil die Banken noch zu wichtig waren. - Gute Nacht!

Regula Neukomm

14.09.2018|10:01 Uhr

Nach internationalen Gerichten und Organisationen mit keinerlei demokratischer Legitimation (wie OECD, UNO), hat sich seit einigen Jahren auch das Bundesgericht in die Phalanx der Isofemogrens eingereiht. Hat man in irgendeinem Blatt der sogenannten Qualitätsmedien von diesem weiteren Angriff auf die Demokratie erfahren? Das wären Schlagzeilen - und nicht irgendwelecher Mist vom Trumpf!

Hans Georg Lips

14.09.2018|07:06 Uhr

Auf dem Weg zum Richterstaat sind wir schon lange, weil Politiker in die Hosen scheissen statt deutliche Worte zu gebrauchen.

Max P. Schweizer

13.09.2018|17:14 Uhr

Rebellion? Wir sind dem Bundesgericht nicht untertan - wir verlangen von ihm eine Rechtsprechung nach Gesetz und Verfassung. Einmal mehr aber leistet sich diese "Institution (Sommaruga)" einen politisch motivierten und nicht zufälligen Übergriff!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.