Araber fangen Dominikaner

Die Freunde von Messerstecher-Opfer Bashar haben nach eigenen Angaben einen tatverdächtigen Dominikaner aufgespürt und der Polizei übergeben. Der Krimi im Migrantenmilieu geht weiter.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Übertriebener Opferkult

Der Gerichtshof für Menschenrechte soll die Schweiz wegen rassistische...

Von Katharina Fontana
Jetzt anmelden & lesen

Rebellion gegen das Bundesgericht

Die meisten Kantone wollen über ihre Wahlen wieder selber bestimmen un...

Von Katharina Fontana und Doriano Strologo (Illustration)
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Georg Lips

14.09.2018|06:43 Uhr

ICH SAGE ES SEIT JAHREN,DAS RECHT IN DER SCHWEIZ WRID DURCHGESETZT NICHT DURCH DEN STAAT, sondern durch Asylanten Sans Papiers, Lügner, Verbrecher, Diebe, "Reitschüler", Totschlägerbanden in Basel, Dealer in Lausanne, Sozialbetrüger,Helfershelfer der Kesb, garantiert aber nicht durch die Macht des Staates in Lausanne, denn dort gibt es nur Scheingefechte und Lakaien der EU.

Hans Georg Lips

14.09.2018|06:35 Uhr

Der Dalai Lama heute: Europe belongs to Europeans, Refugees should return (BE REPATRIATED) and rebuild Homelands. RICHTIG FRAU SOMMARUGA, RICHTIG IHR BUNDESRÄTE, RICHTIG IHR PARLAMENTARIER. VOLLOMMEN RICHTIG.

Markus Dancer

13.09.2018|06:18 Uhr

Der Immigranten-Untergrund hat seine eigenen Fahnder! Der Staat versagt (mit Absicht?) weiter!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.