Im Wachkoma

Bitter für die Regierung.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

30 Millionen für die Füchse

Am 23. September stimmen die Zürcher über die Volksinitiat...

Von Klemens Jansen
Jetzt anmelden & lesen

Auf wackligem Boden

Die Schweizer Hauseigentümer haben sich rekordhohe Hypothekarschulden ...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Sauvain

06.09.2018|14:22 Uhr

Ihr habt doch gar keine Regierung und gebt Euch mit dem Geschwafel einer unfähigenKanzlerin und Kopfnickern zufrieden! Wie viel Zeit habt Ihr mit Kohl + Merkel schon verloren und vertrödelt, soll das so weitergehen? ....dazu kommt verstärkt das Einmischen der Politik in die Wirtschaft u. a. auch das Besetzen von Verwaltungsratsmandaten in der Industrie mit Auslaufmodellen aus der Politik! Wann z.B. limitiert Ihr die Regierungszeitendlich auf 2 x 4 Jahre maximal und wann werden Politiker auf Ihre Fähigkeit vor Wahlenoder zuminst bei Amtsantritt einer Eignungsprüfung unterzogen?

Markus Dancer

06.09.2018|09:28 Uhr

Macht- und ideologischer Trendwechsel in Europa wird nur möglich wenn die Bürger die bisherigen Machthaber zur Hölle jagen und die Macht wieder an sich reissen - d.h. Bürgerkrieg! Was dann daraus entsteht kann niemand mit Sicherheit voraussagen! Also die Wahl ist klar: Unsicherheit oder absolute Sicherheit unter dem Diktat der Sharia! Was wollt IHR? Es gäbe einen dritten Weg, ein neuer "eiserner Vorhang" hinter den sich ein christliches und freiheitlich demokratisches Osteuropa zusammen mit Russland zurückzieht - diesmal freiwillig!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.