Arbeitsmüde

Anpacken können die anderen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Haudegen gegen Schöngeist

Jetzt hat der bewunderte kanadische Premierminister Justin Trudeau einen He...

Von Rolf Hürzeler
Jetzt anmelden & lesen

Das Doppelleben des Dr. Aribert Heim

In seiner Nachbarschaft in Kairo war Onkel Tarek ein allseits geschätz...

Von Giles Milton
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Dancer

24.08.2018|16:33 Uhr

Ich sehe eine andere Wahrheit! Immer mehr Europäer (auch Deutsche und Schweizer) krampfen sich krumm FÜR das Lotterleben der Invasoren! Das Dilemma ist perfekt. Lassen wir sie nicht arbeiten müssen wir sie füttern und versorgen, lassen wir sie arbeiten werden sie erst recht nie wieder in ihre Länder zurückkehren! Beide Varianten wie es aussieht fördern aber deren Vermehrung, die ruhig als bereits als Plage gesehen werden kann! Schauen Sie mal in unsere Schulklassen! Assimilieren werden sie sich 100% garantiert NIE!

René Sauvain

22.08.2018|22:11 Uhr

Trotzdem glaube ich kaum, dass der grosse Teil der Jugendlichen so denkt, dennSchmarotzer werden nie aussterben die gab es auch früher schon und wie es scheint immer noch. Bin eher der Meinung, dass die Vorbilder weniger geworden sind! Sind es nicht der Staat, die Eltern, die Politiker etc etc. welche es in letzter Zeit versäumt haben die Voraussetzungen zu schaffen, die jungen Leute zu motivieren? Wollt ihr warten bis Fremde das Sagen haben?...oder die technisierte Welt uns nicht mehr braucht? Einegepflegte Verwahrlosung ist leider überall feststellbar, stoppen wir sie bevor zu spät!!

Markus Mast

22.08.2018|20:05 Uhr

Wie wahr, aber noch Glück gehabt in Deutschland bringen die Solaier schon Aerzte um..

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.