Ab durch die Mitte

Martin Baltisser war der intelligente, bienenfleissige Manager hinter den grossen SVP-Erfolgen der letzten Jahre. Jetzt wechselt der Hardrock-Liebhaber ins Hauptquartier des PR-Mainstreams von Bern. Die Rochade des Blocher-Manns zu Furrerhugi gibt zu reden. Was steckt dahinter?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Kommentare

Daniel Thoma

19.08.2018|15:56 Uhr

Nette Homestory und Werbung für Furrerhugi. Hat Baltisser und seine Rückendeckung gut hingebracht. Next, please!

Alex Schneider

16.08.2018|16:24 Uhr

Offenbar sind nicht mehr Parteiprogramme für den Wahlerfolg wichtig, sondern nur noch die richtigen PR-Berater!

Ursi Zweifel

16.08.2018|06:13 Uhr

Herr Baltisser repräsentiert die höchste Anständigkeit, Zurückhaltung, Freundlichkeit und Intelligenz u.a.der Politik resp der SVP. Wir brauchen DRINGEND mehr Leute wie Baltisser, der in Wirklichkeit den Souverän vertritt. Ein herber Verlust für CB.Sehr geehrter Herr Baltisser, ich verehre Sie und bedanke mich bei Ihnen für die umsichtigen Interventionen. Ehrlich gesagt gehören Sie als CEO zur Rock n Roll Politik. Bleiben Sie bitte ein gedanklich hippiemässiger und unabhängiger sanfter Hardrocker. Danke f alles. Wenn Brunner BR wird sollten Sie zur rechten Hand aufsteigen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.