Voller Tatendrang

Sie wollen Olympiagold. Sie haben das Potenzial, Hollywood zu erobern. Sie sind künstlerisch, geschäftlich oder politisch auf der Überholspur und erst wenigen Insidern bekannt. Die Namen dieser zehn jungen Schweizerinnen und Schweizer müssen Sie sich merken.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Schlimmer als Hitler?

Helsinki: Warum die gellende Polemik historisch falsch ist....

Von Roger Köppel

«Wir sind das Leitmedium»

Seit Eric Gujer Chefredaktor derNeuen Zürcher Zeitungist, stehen er un...

Von Kurt W. Zimmermann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Spycher

03.08.2018|15:48 Uhr

>>> "...Aufschneider im Rampenlicht." Nein, Brechbühl, sind sie nicht. Natürlich schaut auf dieser Welt jeder zuerst für sich. Aber die versuchen immerhin, ihre momentanen Grenzen zu überwinden und das Maximum aus den ihnen anvertrauten Pfunden herauszuholen. Daran ist nichts schlechtes. Die wissen genau, dass ihr Können aus bloss 10 % Talent besteht und die restlichen 90% durch harte Arbeit erworben werden müssen. Die allermeisten Künstler essen ein hartes Brot. Was, z.B., sind denn die - vorallem im TV - gehätschelten paar Volksmusikanten gegenüber den fahrenden Spielleuten? Lackaffen.

Jürg Brechbühl

01.08.2018|14:14 Uhr

Fast nur Musiker und Sportler, auch alle anderen zusammen Aufschneider im Rampenlicht. Im Alten Rom hiess es "Brot und Spiele". Das hier sind nur Spiele. Wo ist das Brot?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.