Gedanken aus einem Dreckloch

Und wieder toben Empörungswellen durch die Medien. Man entrüstet sich, dass der US-Präsident angeblich «Drecklöcher» «Drecklöcher» nannte. So geht es eben, wenn Journalisten an der Wirklichkeit, von der sie nicht gestört werden wollen, vorbeischreiben.

Lesen Sie auch

Solomarsch

Der US-Fussball könnte seine erste Präsidentin erhalten – e...

Von Anton Beck
Jetzt anmelden & lesen

Vögel und Swing

Seit fast fünfzig Jahren behauptet sich Pepe Lienhard an der Spitze de...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Richard

22.01.2018|14:52 Uhr

Wo, ausser in der Weltwoche, kann man noch solche Artikel lesen? Ein grosses Dankeschön an die Weltwoche und an Mario Widmer.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30