«Hypnotische Massenphänomene»

Peter Thiel gehört zu den ganz grossen Figuren des Silicon Valley. Jetzt verlässt er das Mekka der Internetwirtschaft. Ein Gespräch über den menschlichen Herdentrieb, erfolgreiches Investieren, Donald Trumps Begabung, Homosexualität und den Tod.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Oh Delila!

Ihre Stimme ist zart wie seit Joan Baez keine. Ihr Zorn flammt auf wie seit...

Von Urs Gehriger
Jetzt anmelden & lesen

Der Frauenflüsterer

Rapper Drake umgibt sich mit der beständigen Aura des Beleidigtseins. ...

Von Claudia Schumacher
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Daniel Thoma

21.07.2018|10:41 Uhr

Der Mann hat eine gute Nase, sein Geld aufgrund von Massenhisterie zu vermehren. Respekt und es sei ihm gegönnt. Ansonsten gibt er nichts wissenswertes von sich bzw. hält sich bedeckt. Tamagotchi war auch ein Riesenhit.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.