Geheime Elemente, neu geschichtet

Eine eben erschienene Dissertation versucht, die illegale und 1990 liquidierte «Geheimarmee» P-26 zu rechtfertigen. Mit mässigem Erfolg.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Trommelregen

Kein Jubelfoto mit Mesut Özil....

Von Marcel Reif
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Georg Lips

23.07.2018|15:34 Uhr

Was ich noch wie vor vermisse ist die Publikation aller, Nazi-, Stalin-, Mussolini- und DDR- Spione in der Schweiz. Hier wird systematisch gemauert. Die Schweine leben immer noch unter uns.

Markus Dancer

22.07.2018|06:48 Uhr

Nun - die Zeiten ändern sich! Ich wette heute gibt es keine Strukturen mehr die eine echte Verteidigung des Landes organisieren könnten! NICHT MAL MEHR IM (Pool der Taugenichtse) OFFIZIELLEN PENTAGON! Der Bürger ist wie üblich sich selber überlassen, wird aber mistrauisch beäugt und kontrolliert! Ausser natürlich als Milchkuh ist dieser willkommen! Zur Zeit wird gerade dessen Gespartes geplündert, zusätzlich zum Dahinvegetieren als Steuer-Objekt!!

Rainer Selk

21.07.2018|17:35 Uhr

Felix Lechner. Ich empfehle, dass Sie sich mal mit der NATO Geheimarmee GLADIO beschäftigen. Diese 'Spinner' gibt es noch immer. Soviel zu 'illegalen Wegen'. Und diese Gladio wird sich im Ernstfall kaum von einer 'gemeinsamen EU Haltung à la Merkel' abhängig machen lassen. Von dieser EU lauert eine wirkliche Gefahr!

Markus Spycher

21.07.2018|15:04 Uhr

Ach, Odermatt, Sie haben wohl nie dem 'Vaterland' gedient und Militärdienst geleistet, was? Jede Uebung, jedes Manöver war damals gegen einen imaginären Feind aus Osten angelegt, auch wenn Klartext von den Herren Offizieren (keine Kameraden, die haben nie die Kantonnemente mit den 'Pinggels' geteilt!) vermieden wurde. Die Ausrüstung der Swiss Army ist bis heute 100 % Nato-kompatibel. Und selbverständlich kam die grösste Gefahr für die Schweiz zur Zeit der P26 von der noch nicht existierenden EU... Bleibt doch auf dem Boden, Jungs!

Felix Lechner

20.07.2018|19:17 Uhr

P26 ist nur ein weiterer Ausdruck einer bizarren, ja paranoiden Mentalität einiger Spinner jener Zeit, die sich anmassten, auch illegale Wege gehen zu dürfen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.