Ruhe vor dem Sturm

Christoph Franz hat sich einen Namen als beinharter Sanierer von Fluggesellschaften gemacht. Beim Pharma-Riesen Roche muss er dafür sorgen, dass die Erträge nicht wegbrechen. Ein Besuch in Basel.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Wenn die Lachsläuse kommen

Die Fischzucht im Meer ist in ihrer heutigen Form so wenig nachhaltig wie d...

Von James Hamilton-Paterson
Jetzt anmelden & lesen

Kühle Eleganz

Der neue Audi A8 verbindet Zurückhaltung mit Technik und ist ein Fahrz...

Von David Schnapp

Kommentare

Hans Georg Lips

16.07.2018|07:59 Uhr

Das ist doch der Herr der in ein gemachtes Bett sitzen konnte. Egal ob er nun Neuschweizer ist oder nicht, das schseizerische Wesen hat er noch nicht begriffen mit seinen vorlauten Aeusserungen. Ich muss sagen, aus meiner Sicht kann er ruhig Unternehmensteile ins Ausland verlegen wenn ihm Abstimmungsresultate nicht passen. Dann soll er aber gleichzeitig 5000 oder 10000 AUSLÄNDER, VON DENEN WIR EINE MILLION ZUVIEL HIER HABEN, MITNEHMEN Ich würde ihm danken. Er hat eine tüchtige PR Abteilung, die ihn schön ins Bild setzen kann. Selbst wenn er 10'000 verschieben würde.

Hans Baiker

13.07.2018|01:11 Uhr

Um die Pharmabranche in den Dimensionen von Roche zuverstehen, muss man darin gross geworden sein. Da ist Skepsis angebracht. Auch für den Aktionär. Herr Franz weiss als neuer Neubürger eben noch nicht wie die CH tickt. Sodann hat ihn offenbar noch niemand darauf hingewiesen, dass Roche im Jahrzehnt vor der PFZ eine phänomenale Wachstumsphase erlebte und seither eher stagnierte, trotz derPFZ.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.