Libyens verfemte Lebensretter

Die libysche Küstenwache wird heftig angefeindet. Dabei fischt sie Migranten auf und bringt sie nach Libyen zurück. Ausbildung und Ausrüstung werden von Rom finanziert. Italiens Innenminister Salvini will die erfolgreiche Kooperation vertiefen und einen alten Deal neu beleben.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Fehlende Drohkulisse

Ein Streik kann in jeder Branche funktionieren – aber nicht in der Ze...

Von Kurt W. Zimmermann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Jürg Brechbühl

11.07.2018|19:56 Uhr

"Die Hilfsorganisationen" sollten noch mit dem richtigen Namen versehen werden. Sie werden gesponsort vom Multimilliardär George Soros. Dieser floh bekanntlich im zweiten Weltkrieg aus Ungarn nach den USA. Er hat mit dem alten Kontinent eine Rechnung offen. Sein Bestreben, unsere Demokratien systematisch zu untergraben, mit allen denkbaren Mitteln den Volkswillen auszuhebeln hat etwas krankhaftes und rachsüchtiges. Ich bin dafür seine Organisationen als organisierte Kriminalität zu verfolgen und die Gelder zu beschlagnahmen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.