Genie am Gotthard

Goethes Reisen sind ein Glücksfall für den Schweizer Tourismus. Obwohl der deutsche Dichter die Eidgenossen auch hin und wieder provoziert hat.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Am Ende fällt die Krone

Spaniens Jugend pfeift auf Royals und Stierkampf. Der Schwager des Kön...

Von Leo Wieland
Jetzt anmelden & lesen

Von Shaqiri bis Tina Turner

Die Schweiz als traditionelles Auffangland für Kriegs- und politische ...

Von Peter Hartmann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Daniel Thoma

15.07.2018|09:36 Uhr

Nettes Stilbild dieser Zeit. Fernkommunikation, Reisen und Güterverkehr gingen damals viel gemächlicher zu und her. Erinnert mich an die 1970er, als man aus Kostengründen extraleichtes Luftpostpapier verwendete und, wenn es schnell gehen musste, Telegramme pro Wort berechnet wurden. Nicht solange her.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier