Zeit für Sex

Vergessen Sie Ginseng-Tabletten, Fischöl-Kapseln, Sudoku und Kreuzworträtsel. Neuste Studien zeigen, dass Menschen, die oft Sex haben, besser abschneiden, wenn es um Leistungen ihres Gehirns geht. Hurra, ein weiterer Grund, warum wir uns in die Betten stürzen sollten.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Quer zur Emanzipation»

Die Probleme bei der Integration ausländischer Kinder würden sch&...

Von Katharina Fontana und Raffael Waldner (Bild)
Jetzt anmelden & lesen

Hochspannung aufgebaut

Das Opernhaus informiert in Grossbuchstaben; überzeugendes Superar Sui...

Von Hildegard Schwaninger
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Daniel Thoma

09.07.2018|11:06 Uhr

Herrlich frivoler Aufsatz! Ich kann Hengst, Teddybär Schosshündchen, kochen, die Bude putzen, Kohle anschaffen und vermag mehr als zwei zusammenhängende Sätze von mir zu geben. Wo kann ich eine Nummer ziehen?

Matthias Haffter

07.07.2018|16:29 Uhr

Auch über Neunzigjährige können, sofern sie das genügend oft tun, ihren Penis lustvoll einsetzen. Doch wer einmal einen Flop erlebt hat, weiss die zusätzliche Sicherheit zu schätzen, welche die Tablette, eine Stunde vor dem Act eingenommen, vermittelt. Samuel Matthias

Markus Spycher

07.07.2018|09:43 Uhr

Einspruch, Frau Neukomm! Zumindest psychisch Kranke können sich sehr wohl oftmals gesundfiggen. Solches Tun dient auch der Psycho-Hygiene. Unterschätzen Sie nicht die Verdienste der Dirnen. Obwohl, laut Freud, sexueller Verzicht dank Sublimation für kulturelle Höhenflüge gut sein soll.

Markus Dancer

05.07.2018|15:35 Uhr

Frau Neukomm: Ja die wissenschaftliche Deutung von Ursache und Wirkung wird noch zu vielen Diskussionen führen. Betreffend Ihrem Schlusssatz bin ich mir aber nicht so sicher. Ich kenne Menschen die unzufrieden, zelbstzerstörerisch, vernachlässigt und mit kaum noch vorhandenem Selbstbewustsein, Impotent, sogar mit Suizidgedanken in meine Gegend zogen, dann eine/n (zugegebenermassen meist jüngere/n) Sex-Partner fanden und wieder auflebten! Gesunden durch "figgen"?? Aber sicher - es kommt auf die Definition "Krankheit" an!

Markus Spycher

05.07.2018|10:06 Uhr

Before the time is never the time, but after the time is still the time. (Federico Fellini)

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.