Spanien merkelt

Unter Pedro Sánchez droht der Migranten-Frontstaat zur weichen Flanke Europas zu werden. Auf die «Aquarius» folgt nun aber die erste Kurskorrektur.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Und noch mehr Steuergelder

Aus ökonomischer Sicht gibt es keinen Grund, die Medien zu subventioni...

Von Kurt W. Zimmermann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Hans Georg Lips

02.07.2018|13:10 Uhr

Halt auch Sozen. Wobei die Lumpen EU Staaten Spanien und Portugal haben sich bisher um das Asylproblem gedrückt und sind bequem zur Seite gestanden.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.