So ändert sich die Welt

Plötzlich ist der lang unterschätzte Auslandteil das Mass, an dem man die Qualität der Medien misst.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Dinosauriermässig

Die Sozialbranche ist kritikresistent. Jede Reform wird reflexartig abgeblo...

Von Alex Baur
Jetzt anmelden & lesen

«Grösser als Land und Raum»

Die Kosovaren sehen alle Albaner als Brüder und Schwestern – auc...

Von Christoph Mörgeli
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Regula Neukomm

28.06.2018|07:58 Uhr

So ein Seich, Herr Zimmermann! Die Schweizerinnen und Schweizer wurden von den Medienschaffendinnen zu einer Entzugskur getrieben, nach der wir die Schweiz mehr oder weniger vergessen sollten - und das haben wir inzwischen auch getan. Ich schaue fast nur noch Reichsfunk. Die Journis da sind zwar auch weitgehend Isogrens (Internationalsozialisten ohne Grenzen), aber wenigstens sind die noch professioneller, schlicht besser. Und Qualitätsjournalismus gibt es hierzulande kaum noch. Die WW ist eine von wenigen Ausnahmen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.