Einsam in Europa

Rund um die Schweiz wird die Asylwende vollzogen. Nur Justizministerin Simonetta Sommaruga hält an ihrer Aufnahmedoktrin fest. Die illegale Migration ist eine soziale Zeitbombe. Der Druck, eine politische Lösung zu finden, steigt.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

Lesen Sie auch

Falscher Sohn, falscher Vater

Die französische Boulevardkomödie hatte einst Esprit. Heute lahmt...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Schweizer Grossalbanien

In Serbien reagiert man gereizt auf die Doppeladler-Affäre. Sie wird a...

Von Boris Kálnoky
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Tino Fisch

01.07.2018|23:07 Uhr

ceterum censeo: Bundesratswahl durch Steuerzahler. Sie schafft den nötigen Druck auf den Bundesrat und die Möglichkeit unfähige Mitglieder abzuwählen.

René Schnüriger

01.07.2018|07:32 Uhr

Richtig, Sommaruga muss weg!! Warum es allerdings einem mehrheitlich bürgerlichen Bundesrat nicht gelingt, ihr die Daumenschrauben etwas mehr anzuziehen, ist mir sehr schleierhaft. Wenn wir mal Frau Leuthard ungeniert zu den Linken zählen, bleiben neben den zwei Sozialisten Berset und Sommaruga, immer noch zwei FDP- und zwei SVP-Bundesräte! Wenn auch dermassen klare Mehrheitsverhältnisse nicht genügen, ist guter Rat wirklich teuer!!! Missachtung des Volkswillens in Reinkultur!

Michael Wäckerlin

30.06.2018|16:47 Uhr

Was für eine Asylwende? Die Einschleusung wird nicht gebremst, sondern erst richtig beschleunigt! Statt des müden Theaters der «Seenotrettung» durch kriminelle NGOs werden die Invasoren nun in Zentren gebündelt, zu legalen Migranten umetikettiert und Mittels Dublin IV Nachzug in Europa angesiedelt. Die Schweiz wird natürlich mitmachen.

John Doe

29.06.2018|11:45 Uhr

Kann man das, was unsere Politiker machen als Landesverrat bezeichnen?

Jürg Brechbühl

28.06.2018|15:56 Uhr

Heute im Blick: https://www.blick.ch/news/ausland/sommarugas-angebot-an-234-lifeline-fluechtlinge-wir-wuerden-aufnahme-wohlwollend-pruefen-id8552328.html -- Frau Sommaruga tscheggt es immer noch nicht. Die Frau gehört mit Prügeln aus dem Bundeshaus geworfen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.