«Das erstaunte mich selber»

Kreditkarten mit 100 000 Franken Limite und Beamte, die ihre Spesen selber absegnen: SVP-Bundesrat Guy Parmelin nimmt Stellung zum Spesenwesen im Verteidigungsdepartement.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Kraft der eigenen Wurzeln

Fussball-Bundeskanzler Löw gibt Rätsel auf, Kolumbien bringt den ...

Von Rod Ackermann und Peter Hartmann
Jetzt anmelden & lesen

Mit Bach gegen den Islamismus

Einst galt Beirut als Paris des Nahen Ostens. Vom alten Glanz ist noch eini...

Von Manuel Brug
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Spycher

17.06.2018|10:10 Uhr

Ja, ja, frühe war natürlich alles viel, viel besser. Da konnten sich die Instr.Off. kurz nach 50 pensionieren lassen und ihre Leberschäden in der Militärklinik in Cademario im schönen Tessin auskurieren lassen. Weil das damalige EMD stets aus dem Vollen schöpfen konnte. Vorallem dank der FdP. Auch solche Zustände haben 68 begünstigt.

Hans Georg Lips

14.06.2018|12:56 Uhr

Diesen Saustall muss man nun doch einzig und allein der SVP anrechnen, denn mehrere ihrer Räte waren da Chef. Schmid, der halbe SVP B'rat, Maurer und jetzt Parmelin, Hier geht es nicht nur um Treu und Glauben, hier geht es um Korruption bis zuoberst.Es ist alles wie üblich in diesem Berner Sumpf. Alle decken sich gegenseitig, weil alle Dreck am Stecken haben. Auch der Parmelin wedelt wie ein typischer Welscher die Sache einfach weg.

Jürg Brechbühl

13.06.2018|20:09 Uhr

Mir gibt etwas anderes zu denken: Die Schweizerarmee trainiert im Ausland. Sie gibt dabei Wissen über Einsatzbereitschaft, Ausbildungsstand, Taktik preis. Indem sie mit Kreditkarten zahlen, legen sie fremden Mächten die Datenbasis vor, die im Kriegsfall statistische Prognosen über Nachschub, Versorgung, Einsatzbereitschaft unserer Truppen liefern.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.