Wenig Wissen, viel Macht

Der Ökonom Klaus Wellershoff schreibt in seinem ersten Buch,weshalb die meisten Prognosen falsch sind. Und wie es besser geht.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Und ewig währet das Papier

Es ist verblüffend, dass die Leser immer noch viel lieber Zeitungen al...

Von Kurt W. Zimmermann
Jetzt anmelden & lesen

Dringlichkeit nimmt zu

Das Ausland fordert von der Schweiz eine Anpassung der Unternehmensbesteuer...

Von Peter Uebelhart
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Sauvain

30.05.2018|23:22 Uhr

...wenig Wissen, viel Macht gilt übrigens auch in der Politik! Zu meiner Zeit hatten wir eineehrlichere Einstellung ob selbständig oder angestellt! Heute möglichst schnell zur Spitze, dann 5-10 Jahre toll kassieren und dann in Rente gehen mit Absicherung von ein paarVerwaltungsratsmandaten!Wie lange müssen wir noch zuschauen, wie die Industrie, auchim übrigen Europa von Multis ausgehöhlt wird? Der Versuch von Deutschland, sich dasübrige Europa einzuverleiben ist misslungen.Es gibt scheinbar finanziell stärkere Mächte. Kehren wir dorthin zurück wo wir herkamen, nämlich in die Knechtschaft?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.