Übernahme des Euro inklusive

Mit seinem neuen Weissbuch will Peter Grünenfelder den EU-Beitritt «enttabuisieren». Inhalt und Zeitpunkt der Forderung sind erstaunlich. Was treibt den Avenir-Suisse-Direktor an?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Kantone im Abwehrkampf

Die Kantonsregierungen wollen keine Macht an die Krankenkassen abgeben. Das...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Gangster-Girls

Sie klauen Millionen, führen Kartelle, brausen an der Seite des Liebst...

Von Claudia Schumacher
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Carla Kägi-Doswald

06.06.2018|09:35 Uhr

Seit Jahren suche ich einen einzigen stichhaltigen Grund dafür, warum die Schweiz der EU beitreten soll - bzw. warum die ewig gleichen bekannten Nervtöter das unbedingt wollen.Die EU ist seit ihrem entstehen vom Untergang gezeichnet. Spätestens seit den letzten Jahren ist es offensichtlich wohin die Reise geht. Welchen Profit versprechen sich die EU-Turbos noch von einem Beitritt der Schweiz im Angesicht des EU Zusammenbruchs?Dazu wurde noch nie was realistisches geäussert. Nur realitätsfern gedroht, was uns blüht wenn wir partout nicht beitreten wollen.

Hans Baiker

31.05.2018|00:48 Uhr

Avenir Suisse ist erfolgreich links unterwandert. Seine Szenarien der Verhältnisse der CH zur EU sind so oberflächlich, dass ich sie als Hinwäsche auf Mittelschulstufe gleichstelle. Zum Markwalder-Effekt sollte man auch nach dem Soros-Effekt suchen. Meine, sieht danach aus.

René Sauvain

30.05.2018|22:39 Uhr

Hr. Grünenfelder, wurden auch Sie von Junker geküsst? Spass beiseite, aber Ihre Überlegungen als Avenir-Suisse Direktor sind mehr als befremdend!! Stellung nehmenscheint auch nicht Ihre Stärke zu sein! Sie sollten lieber die Freiheit und Unabhängigkeit der CH unterstützen als sich einer maroden Gesellschaft wie der EU anzubiedern!....und noch etwas, lassen Sie so dümmliche Äusserungen und Kritiken über England oder istdie Mentalität Merkel bei Ihnen schon angekommen? Ich bin fest überzeugt, wir schaffenes ohne Sie!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.